Über uns

Crelleton ist ein Projekt des Netzwerk Crelle-Kiez.de, einem Zusammenschluss von Gewerbetreibenden und Künstlern der Crellestraße in Berlin-Schöneberg.

Crelleton entstand 2010 im Rahmen des Wettbewerbs MittendrIn Berlin ! Die Zentren-Initiative 2010, ausgeschrieben von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der IHK Berlin.
Das Netzwerk Crelle-Kiez.de hat mit seinem Beitrag Die Crellestraße gibt den Ton an – nachhallig in bester Tonlage den Wettbewerb als eines von drei Projekten gewonnen und seine Projektidee 2011 realisiert.

Vom 2. Juli 2011 bis 15. Januar 2012 war in der Crellestraße täglich eine speziell für die Straße komponierte Klanginstallation zu hören, die den Besucher über 29 Lautsprecher an Hausfassaden ein Stück seines Weges begleitete.
Vorausgegangen war ein Kompositionswettbewerb CrelleKlang 2011 und die Veranstaltungsreihe Klang & Gesang mit Chorfest, siebenwöchigen Intermezzo und der Einweihung der Klanginstallation.

Mit dem Chorfest 2012 am 12.Mai und der Installation CrelleKlang 2012 der Künstlergruppe berg26 vom 29.Mai – 8.September gab die Crellestraße auch 2012 wieder den Ton an und zum Jahresende, rechtzeitig zur Adventszeit, vom 26.November – 22.Dezember 2012, ist ein ganz anderer CrelleKlang zu hören:  orientalische Märchen für Erwachsene erzählt von Maria Schild und musikalisch begleitet von Derya Takkali über 29 Lautsprecher an Fassaden der Crellestraße 5-17.

Ês folgten die Chorfeste 2013 und 2014. Vom 14. Juli – 13. September 2014 präsentiert der Künstler Udo Koloska mit dem Crelleklang 2014 sein für die Audioanlage in der Crellestraße komponiertes Klangwerk Verwandlungen.

Crelleton wird unterstützt von Stadt und Land, ATELIER Mandarine, Bahnagentur Schöneberg, Biolino, Kreis5, Bitter-Süss, Caffein, CRELLE ELEKTRO, die yogapraxis, ebbesLeuchtturm, Museum der Unerhörten Dinge, Produzentengalerie Crelle 19Strandgut, Tee Feinkost Tan, Restaurant Toronto, Volksfaden, wundertier, Restaurant Mela, AKB, Marion Dohle, Deutsche Bahn, Calla, Haefelinger, Autos & Weine, STADT UND LAND

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.